Über Uns

Wir sind eine kleine Gruppe von Menschen die es sich zur Aufgabe gemacht haben unsere Flora & Fauna durch unser tun und handeln positiv und nachhaltig zu veränden Wir leben wir mit 7 Personen in unserer kleinen Gemeinschaft im sonnigen Spanien Raum Alicante.

1. Mama Katrin geb.1968

2. Papa Thomas geb.1968

3. Sohn Max geb. 1997

4. Sohn Jan geb. 1998

5. Manni geb. 1958

6. Hami geb. 1995

7. Debby geb. 1993 


Autark leben Spanien, wie alles entstanden ist

Nach schwerer Krankheit die ich selber ohne Hilfe von Ärzten oder Mittelchen der Pharmaindustrie geheilt habe fing ich an mich mit dem Thema natürliche Heilung ohne Chemie auseinanderzusetzen. Schnell merkte ich das es für nahezu jede Krankheit eine natürliche Heilung durch Pflanzen, Vitaminen, Aminosäuren und Mineralien gibt. Nach weiteren Recherchen fand ich heraus das fast alles was wir an Nahrung kaufen dazu beiträgt uns bedingt am Leben zu erhalten. Unser Obst und Gemüse ist lange nicht mehr so voll an natürlichen Nährstoffen wie früher und sehr oft haben diese noch einen bittern Beigeschmack der durch Gentechnik, Kunstdünger und Pestiziden entstanden ist. Dieser führt zu einer Übersäuerung unseres Körpers welcher der Nährboden für viele schwere Krankheiten wir Krebs, Tumore usw. ist. Mehrere hunderte Krankheiten sind auf eine falsche Ernährung durch minderwertige Nahrung zurück zu führen. Wenn unser Körper im basischen Bereich ist dann ist kein Nährboden mehr für viele diese Krankheiten vorhanden.

Ich beschäftigte mich weiter mit allen Themen rund ums Mensch sein, mit der Natur, mit den Tieren und die Zukunft unseres Planeten. Schnell merkte ich das wir in einer Scheinwelt Leben wo mehr Schein als Sein herrscht. Schon von Kindheit an werden wir in ein falsches Leben gedrängt von dem nicht wir sondern andere Menschen profitieren. Wir sind dabei unsere Erde durch unseren Konsum förmlich auszusaugen und haben ihre wertvollen Ressourcen dabei fast vollkommen ausgeschöpft. Die Natur leidet da drunter, die Tiere leiden da drunter und wir selber leiden da drunter.

Neben dem Aspekt das wir durch unseren Konsum unsere Flora und Fauna zerstören, machen wir die Reichen durch unser Konsumverhalten immer reicher und uns selber immer ärmer. Dadurch arbeiten wir den ganzen Tag fast ausschließlich für das Wohl anderer Menschen. Wir zahlen Steuern die für den Bau von Panzern, Gewehren, Kriegsschiffen, Kampfflugzeugen und Gewehren ausgegeben werden. Durch diese Waffen sterben weltweit Millionen von Menschen und nur durch uns ist das überhaupt möglich. Würden wir nicht so viel Konsumieren bräuchten wir nicht so viele Steuern zahlen. Weniger Steuern weniger Waffen, weniger Waffen weniger Kriege, weniger Kriege weniger tote Menschen. Mit jedem Handy was wir uns kaufen wird mindestens eine tödliche Patrone hergestellt, mit jedem Getränk was wir uns kaufen, mit jedem mal essen gehen,  mit jedem Liter Benzin den wir tanken fördern wir den die Produktion von Waffen und dadurch das Leid und den Tod von ganz vielen Menschen. Aus diesen Gründen mag ich dieses System nicht, ich weiß aber das es sinnlos ist dieses zu bekämpfen denn das bringt nur schlechtes und negatives. Der einzige Weg damit wieder Frieden herrscht auf unserer Erde ist der Weg unseren Konsum auf ein Minimum zu beschränken da wir dem System so automatisch das Geld entziehen um diese tödlichen Waffen herzustellen. Wir dürfen es nicht verweigern Steuern zu bezahlen da wir uns da durch im Auge des Gesetzes strafbar machen und auch dafür haftbar gemacht werden können. Wir dürfen aber unseren Konsum auf das lebensnotwendigste runter fahren, wir dürfen unsere eigenen Ansprüche Materiell nach unten schrauben um so unsere steuerlichen Ausgaben auf ein winzig kleines Minimum zu reduzieren. Das ist der einzig legale friedliche Weg in ein freies unabhängiges Leben in der irgendwann einmal keine Waffen mehr hergestellt werden können, in der es irgendwann keine Kriege mehr gibt weil kein Geld mehr für diese todbringenden Waffen da ist.

Nach dem ich in kurzer Zeit mehr wertvollen Wissen erlernt habe als in meinem 45 vorherigen Jahren meines Lebens war mir klar das ich etwas verändern musste, für mich, für meine Frau und für meine Kinder. Wir wollten so viele Menschen wie Möglich aus unseren Freundes und Familienkreis mitnehmen auf unsere Reise in unser neues Leben aber wir haben nirgendwo Gehör gefunden, ganz im Gegenteil, wir wurden teilweise ausgelacht und verhöhnt. Da wir Menschen der Tat sind und nicht der Träume und großen Worte haben wir uns dazu entschlossen gesund zu leben ohne Leistungsdruck und Zwänge die uns unserer kostbaren Zeit berauben. Da wir unsere Zukunft auf die Selbstversorgung ausrichten möchten haben wir uns ein Land gesucht in dem das ganze Jahr über die Sonne scheint und in dem die Winter mild sind so das wir das ganze Jahr über anbauen und ernten können. Gesagt getan, schnell haben wir Deutschland verlassen um uns unsere autarke Zukunft in Spanien aufzubauen. Wir lernten es unser Obst und Gemüse selber anzubauen, wir sind mittlerweile unabhängig von den Versorgungskonzernen wie Wasser und Strom, wir können uns unsere Zeit frei einteilen, wir kochen nur noch selber, wir backen nur noch selber, wir essen kein Fleisch mehr, wir trinken zu 98 % nur reines Wasser, wir trinken keinen Alkohol und wir nehmen keine harten Drogen. Die Auswanderung nach Spanien ist der Start in unser autarkes Leben.

Wir haben unsren Konsum auf ein gesundes Minimum reduziert so das wir dadurch wertvolle Zeit für uns gewonnen haben. Diese Zeit ist der Schlüssel unseres neuen Lebens das uns die Erfüllung schenkt nach der unser Herz und unsere Seele sich schon so lange gesehnt haben. Früher suchten wir dieses erfüllte Leben in Besitz, Geld und Ansehen, wir wollten zeigen was wir besitzen, wir wollten gemocht werden, wir wollten geliebt werden, das alles um ein vollwertiges Mitglied unserer "Gesellschaft" zu sein, nach dem Motto "hast du was bist du was". Nachdem wir in unserem Leben alles erreicht haben was wir uns erträumt hatten merkten wir schnell das dieser Besitz uns mehr Leid, Streit und falsche Freunde gebracht hat als wir es uns in unseren kühnsten Träumen nur erahnt hatten.

Wir haben erfahren das wir erst einmal lernen müssen das jeder von uns einmalig ist, das jeder von uns ganz tolle Fähigkeiten hat, jeder auf seine Art. Fähigkeiten die er für sich und für uns alle einsetzen kann. Wir müssen lernen das wir im Grunde unseres Herzens alle gleich sind und das wir alle das selbe Ziel haben, ein gutes sorgenfreies und gesundes Leben ohne Probleme und ohne Ängste. Das geht nur in der vollkommenen Liebe. Als erstes müssen wir anfangen uns wieder selber zu lieben, uns schätzen und uns ehren, wir müssen wieder erkennen wie wundervoll wir selber sind und was wir großes erreichen können. Erst dann leben wir wieder in der Liebe, und wenn wir diese Liebe in uns tragen dann können wir diese Liebe auch weitergeben, weitergeben an unsere Mitmenschen, an unsere Tiere und an unsere Natur. Nächstenliebe ist der Weg zum Ziel, ein Leben ohne Waffen, ein Leben ohne Hass, ein Leben ohne Gewalt, ein Leben ohne Neid, ein Leben ohne Gier, ein Leben ohne Kriege, das ist die wahre Liebe zu der wir zurück finden müssen um selber glücklich zu sein, um ein gewaltfreies Leben der Freude, des Glückes und des geistigen Wohlstandes zu leben..


Was wir bis jetzt erreicht haben

Wenn ich bedenke das wir vor 3 Jahren noch Fleisch gegessen haben, das wir Fastfood Kunden waren (MC Donalds, Burger King, Pizza, Dönerbuden, Imbisse und was weiß ich nicht alles), das wir fast jeden Tag essen gegangen sind, das wir falsch konsumiert haben, das wir immer die neuste Elektronik haben mussten, wir fuhren dicke Autos, wir hatten eine Stromrechung von mehreren hundert Euro pro Monat, Wasser haben wir verbraucht ohne Ende, wir haben die Umwelt mit unseren V8 Motoren kaputt gemacht durch den hohem Spritverbrauch usw., die Flüsse haben wir mit unseren Motorbooten kaputt gemacht und die Natur mit unseren Quads und unseren Konsum. Ich bin erschrocken über unser altes Leben aber erstaunt wie weit wir in den letzten Jahren gekommen sind. Durch unseren Konsum haben wir wirklich schlimme Dinge angerichtet über die wir vorher nie nachgedacht hatten.

Das hat sich in den letzten 3 Jahren bei uns geändert und da drauf sind wir verdammt stolz

1, Wir produzieren unseren Strom selber und verbrauchen 1/10tel im gegensatz zu früher
2. Wir kochen und backen nur noch selber, jeden Tag alles frisch
3. Wir nutzen keinerlei Schampos, Parfüms, Lotionen oder Cremen
4. Wir kaufen uns fast nur gebrauchte Dinge, auch Kleidung, meistens auf dem Flohmarkt
5. Wir nehmen keine Tabletten, keine Chemie, nichts von der Pharma
6. Wir nutzen Regenwasser, Kanalwasser für Garten und Toilette
7. Wir verbrauchen mit 7 Personen ca. 1500 Liter Wasser im Monat
8. Wir fahren ein sparsames altes Auto
9. Statt uns einen Ziergarten anzulegen wie früher legen wir uns jetzt einen Nutzgarten an so das wir uns selber aus unseren Garten versorgen können
10. Wir haben uns Hühner zu gelegt und werden mit frischen Eiern versorgt
11. Wir haben keine Zwänge mehr, wir müssen nicht mehr nach der Uhr leben
12. Unsere Kinder sind nicht mehr dem Druck der Gesellschaft ausgesetzt
13. Wir haben unseren Konsum auf ein Minimum reduziert
14. Wir berichten nichts negatives und selbst wenn man uns beschimpft oder beleidigt antworten wir das mit lieben Worten.
15. Wir handeln im Sinne einer grünen natürlichen nachhaltigen Zukunft für alle Menschen

Da wir hier mit 7 Personen (4 Parteien) leben nutzen wir ganz viel zusammen was unserer Umwelt zugute kommt. Wir haben alle zusammen 1 Auto anstatt 4 Autos, wir haben eine Finca anstatt 4 Fincas, nur einen Herd anstatt 4, ein Badezimmer, ein Kochtopfset usw. Wir haben sozusagen 4 Haushalte in einem Haushalt. Dadurch brauchen wir ganz wenig und auch die laufenden Kosten haben sich so um ein vielfaches reduziert. Versicherung, Autosteuern, Miete und vieles mehr, diese Kosten teilen wir uns und wir brauchen alles nur einmal. So können wir mit ganz wenig Geld alle gut leben ohne das jeder 8 oder mehr Stunden am tag arbeiten muss.

Wir leben das erste mal in unserem Leben und haben das Gefühl alles richtig zu machen

Das haben wir bis jetzt in den letzten 3 Jahren verändert seit dem wir aufgewacht sind aus unserem Alptraum einer angeblichen richtigen Gesellschaft. Auch wenn wir noch einkaufen gehen, ein Auto fahren, tanken müssen usw. so haben wir doch ganz viel erreicht, so viel das wir mächtig stolz auf unseren Lebenswandel sind.

Nur weil wir ein autarkes Leben anstreben heißt es nicht das wir wie Almöhi als Hinterwäldler in Einsamkeit wohnen und in Jesus Latschen rum laufen. Wir nehmen noch ganz normal am Leben teil, wir gehen gerne einkaufen, wir gehen gerne auf den Markt und wir konsumieren auch gerne in Maßen und wenn wir 20 Euro auf dem Flohmarkt ausgeben.

Wir fahren gerne Auto, wir fahren gerne mal in den Urlaub und wir haben neben unseren Garten auch noch Hobbys den wir gerne nachgehen wie Bootfahren, Quadfahren usw. Diese Hobbys werden wir aber in Zukunft einfach anders gestalten so das diese unserer Flora und Faune so wenig wie möglich, am besten gar nicht schaden. Das dann wenn die Zeit dafür gekommen ist.

Wir streben es an irgendwann einmal ohne Geld leben zu können nur dafür müsste sich die ganze Welt verändern, das sehe ich aber noch nicht so das diese sich schnell ändert. Aber wenn wir es müssten könnten wir uns komplett selbstständig ernähren im Falle einer Wirtschaftskrise oder ähnliches. 

Tag für Tag, Monat für Monat und Jahr für Jahr nähern wir uns unserem Ziel des freien unabhängigen autarken Lebens und wir sind schon lange keine Arbeitssklaven mehr für andere Menschen, die sich an unseren Schweiß bereichern

Jeder Mensch hat eben eine andere Vorstellung vom autarken Leben, eine andere Definition, das hier ist eben unsere die wir aber auch leben und uns diese nicht nur vorstellen. Autark leben bedeutet für uns in erster Linie Unabhängigkeit und Freiheit, autark leben ist unser persönlicher Weg in ein freies unabhängiges Leben, frei von Zeit und Menschen die über diese bestimmen können

Es geht nur um Zeit denn Zeit ist das wertvollste was wir besitzen und keiner weiß wann seine Zeit hier auf Erden abgelaufen ist, Der wichtigste Faktor der Autarkie, der Unabhängigkeit, ist es nicht Abhängig zu sein von der Zeit. Kein Wecker sagt dir wann du aufstehen musst und kein Wecker sagt dir wann du zu essen hast, keine Zeit bestimmt darüber wann du dein Haus verlassen musst, keine Uhr bestimmt wann du zu arbeiten hast und kein anderer Mensch sollte über dir stehen und über DEINE Zeit bestimmen. Das ist wahre Freiheit und wahre Unabhängigkeit, das ist echtes autarkes Leben, das ist deine wertvolle Zeit. 

Also liebe Leute denke bei allem was ihr tut immer daran das ihr eure kostbare Zeit nicht sinnlos verschwendet, das ihr mit eurem tun und handeln keinem Menschen, keinem Tier und keiner Pflanze und auch nicht unserer Natur schadet, dann wird alles gut werden, für uns alle.


2015 das war unsere erste Finca, hier haben wir in nur 4 Monaten aus einem Acker ein grünes Paradies gemacht


 2016 Lorca 400.000 qm Land, ein schönes Stück Lebenserfahrung


2016 / 2017 unsere neue Finca in La Marina bei Alicante

Wir sind endlich zuhause abgekommen

Unser neues Leben, wir sind endlich zuhause

Nach einer langen bewusstseinserweiternden Reise, vielen Erfahrungen und vielen Menschen die wir kennen lernen durften haben wir jetzt endlich unseren Weg für uns gefunden der unsere Lebensweise mit dem gesellschaftlichem Leben und dem Ziel einer sauberen grünen Zukunft vereint. Jetzt sind wir sind endlich zuhause angekommen, hier in La Marina, der Ort nach dem wir schon so lange gesucht haben ohne es zu wissen obwohl wir hier schon einmal gwohnt haben. Wir sind gestartet mit der Visionen eine große autarke Gemeinschaft aufzubauen auf einem großen Stück Land fernab der Zivilisation wo wir alle in Frieden leben können. Angekommen sind wir mit wenigen Menschen, auf einem kleinen wundervollen Fleckchen Erde zwischen Meer und Stadt in herrlicher Alleinlage. Klick hier um weiter zu lesen Unser neues Leben


Tägliche News und Berichte

Wir berichten fast täglich auf Facebook über unsere Fortschritte so das wir allen an unserem Leben teilhaben lassen können

Klick hier um zu unserem Facebook Account zu kommen


Hat dir der Beitrag gefallen?, du hast jetzt die Möglichkeit uns zu unterstützen, klick hier für Informationen Du kannst helfen


Copyright © 2014. Alle Rights Reserved.

Besucher: Heute 156 - Gestern 258 - Woche 414 - Gesamt 1121391